Home » Ortsbilder » Gehülzer Ortsansichten aus allen Himmelsrichtungen (Teil 3) 

Gehülzer Ortsansichten aus allen Himmelsrichtungen (Teil 3)

(Fotos: Bernd Graf)


Gehülz-Nord, von der Festung Rosenberg aus


Der älteste Siedlungsbereich am Höhenkamm („Alt-Entmannsdorf“) ist mit Wohnbebauung der jüngsten Vergangenheit durchmischt (rechts die Michaelskirche); Fotografenstandort beim Alt-Weiler Judengraben  


Ausschnitt aus den ehemaligen Gemeindeteilen Entmannsdorf (mit Friedhof), Brunnschrot und (oben) Brand; Fotografenstandort nahe dem Seelacher Heiligenwäldchen


Hier reichte der ehemalige Gemeindeteil Entmannsdorf bis hinauf zum ehemaligen Gemeindeteil Brand. Die Grenze zwischen beiden bildete die von den vorderen Häusern verdeckte Straße, die der Volksmund früher „Rote Gasse“ nannte.


Unterbreitenloh (gleich nach dem Gehülzer Ortseingang aus Richtung Breitenloher Berg und Kronach)


Blick von der Festung Rosenberg auf den oberen Paulusgraben und Gehülz-Mitte


Quellbereich/Oberlauf des Seelabachs, dahinter das Wohngebiet Giessübel und (am rechten Bildrand oben) der mit Bäumen und Sträuchern bewachsene Siedlungsplatz der früheren Einöde Gießübel