Home » Archiv » Geschichtsheft: Jubiläumsgeschenk der Heimatpflege an die Bevölkerung 

Geschichtsheft: Jubiläumsgeschenk der Heimatpflege
an die Bevölkerung

Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens 2012 beschenkte der Heimatpflege-Verein Gehülz/Seelach/Ziegelerden im Spätherbst des Jubiläumsjahrs die Einwohner im zentralen Siedlungsbereich der Haßlacherbergkette mit einem Geschichtsheft, „damit in jedem heimischen Haushalt die vielgestaltige Historie und das reichhaltige kulturelle Erbe unserer unmittelbaren Heimat in komprimierter und kompakter Fassung verfügbar sind“, wie es in einem von Vorsitzendem Bernd Graf unterzeichneten und mit dem Heft verteilten Begleitschreiben des Vereins heißt.

Öffentliche Präsentation im Rathaus
Das Heft „Historisches und Heimatkundliches vom Haßlacherberg“ führt die Vereinsschriftenreihe als ergänzender Band V/2012 mit 92 Seiten im DIN-A-5-Format fort und umfasst Geschichtsporträts von Gehülz, Seelach und Ziegelerden, kleinere Beiträge zu ausgewählten lokalhistorischen Themen sowie Rückblicke auf „ein Vierteljahrhundert Haßlacherberg-Heimatpflege“ und auf die Schwerpunkte des Jubiläumsjahrs 2012. Vereinsintern vorgestellt wurde die Schrift bei der Generalversammlung am 4. November 2012 im Saal Popp in Gehülz-Brand. Zur öffentlichen Präsentation suchte Vorsitzender Bernd Graf – zugleich Autor und Gestalter des Heftes – am 14. November 2012 mit einer Abordnung des Vereins das Kronacher Rathaus auf, um die Publikation an Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein und Kreisheimatpfleger Roland Graf zu überreichen (Foto unten).

Ein Präsent von bleibendem Wert
Der Kreisheimatpfleger hob die Vorbildfunktion des Jubiläumsvereins hervor, dessen umfassendes heimatpflegerisches Wirken den Kulturlandschaftsraum des Haßlacherbergs sowohl örtlich als auch fachlich vollständig abdecke. Das neue Heft – so Roland Graf – vermittle für Einheimische und Außenstehende auch einen hilfreichen Überblick über die oft verwirrende Vielzahl von Gemarkungs-, Orts- und Straßennamen im Haßlacherberg-Bereich. Auch Wolfgang Beiergrößlein lobte die Aktivitäten des Vereins, die – so das Stadtoberhaupt – dem Höhenzug im Westen Kronachs und dem Gemeinschaftsleben in dessen drei zentralen Stadtteilen gelten. Es sei von unschätzbarem Wert, dass man jederzeit auf die Schriftenreihe zur Haßlacherberg-Historie mit nunmehr fünf Bänden und über 1200 Seiten zurückgreifen könne. Dass der Verein anlässlich seines Jubiläums die einheimische Bevölkerung mit „etwas bleibend Wertvollem“ beschenke, verdiene hohe Anerkennung, sagte Bürgermeister Beiergrößlein. Bernd Graf dankte den Spendern, deren Zuwendungen für das neue Geschichtsheft einen Teil der Herstellungskosten decken.

Verbundenheit mit der Haßlacherberg-Heimat
Der Heimatpflege-Verein verband die im Rahmen seiner satzungsgemäßen Aufgabenerfüllung vorgenommene, unentgeltliche Verteilung des Geschichtsheftes mit einem weiteren Anliegen. Dazu sei noch einmal aus dem an die Haßlacherberg-Bewohner gerichteten Begleitschreiben zitiert: „Wenn Sie sich mit unserer Haßlacherberg-Heimat, ihren Ortschaften und Menschen verbunden fühlen, laden wir Sie dazu ein, unser heimatpflegerisches Wirken durch eine Mitgliedschaft in unserem gemeinnützigen Verein mitzutragen und zu unterstützen. Unser Verein ist zugleich ein Ziegelerdener, ein Seelacher und ein Gehülzer Verein und bezieht auch das nahe Umfeld der drei Stadtteile in seine Tätigkeit ein. Der Naturraum und die Kulturlandschaft der gesamten Haßlacherbergkette liegen uns ebenso am Herzen wie das Gemeinschaftsleben in unseren drei Stadtteilen.“


Der Erste Vorsitzende des Heimatpflege-Vereins Gehülz/Seelach/Ziegelerden, Bernd Graf (4. von rechts), überreichte das neue Haßlacherberg-Geschichtsheft an Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein (2. von rechts) und Kreisheimatpfleger Roland Graf (4. von links). Mit im Bild die weiteren Vertreter des Vereins (von links) Armin Herbst, Herbert Schuhbäck, Manfred Fößel, Reinhard Graf, Frank Wöhner und Zweiter Vorsitzender Albert Wich. Wie der Erste Vorsitzende scherzhaft feststellte, sei die Zusammensetzung dieser Vereinsabordnung ein Spiegelbild der Haßlacherberg-Stadtteile, was er mit der Reihenfolge der Wohnorte von Norden nach Süden belegte: Dennach (M. Fößel), Seelach (H. Schuhbäck), Gehülz-Nord (A. Wich), Gehülz-Mitte (F. Wöhner), Gehülz-Süd (B. Graf), Dobersgrund/Kestel (A. Herbst), Ziegelerden (R. Graf).  –  Foto: Stefan Wicklein (Stadtverwaltung Kronach)

Zum Inhalt von Band V/2012 der historisch-heimatkundlichen Haßlacherberg-Schriftenreihe

Kleine Presseschau:
NP vom 17. 11. 2012 (S. 11): Geschichtsheft im Jubiläumsjahr
FT vom 23. 11. 2012 (S. 14): Jubiläum. Der Heimatpflege-Verein Gehülz/Seelach/Ziegelerden
feierte 25-jähriges Bestehen und gab ein Geschichtsheft heraus. Geschenk für die Bürger