Home » Archiv » „Heimat erwandern“ im Norden der Haßlacherbergkette 

„Heimat erwandern“ im Norden der Haßlacherbergkette

Der Wandertag der Freiwilligen Feuerwehr Seelach fand zum 22. Mal und mit neuem Teilnehmerrekord statt. Seit 1986 wird der Hauptzweck dieser alljährlichen Wanderung voll und ganz erfüllt. Denn in guter Geselligkeit kann man jeweils die nähere Heimat auf Schusters Rappen besser kennen lernen. Bei Walter Schenk liegt die Gesamtverantwortung für die Wandertage in besten Händen. Unter seiner Führung wurden bisher nicht nur nahezu alle Teile der Haßlacherberg-Heimat erkundet, sondern darüber hinaus viele Gegenden und Stätten im Landkreis Kronach.
Diesmal bewältigten die Wanderer – übrigens 77 an der Zahl – einen Rundkurs im Norden der Haßlacherbergkette und in deren unmittelbarer Nachbarschaft im Haßlachtal. An Orten festgemacht, sah der Streckenverlauf so aus: Seelach – Dennach – Kathragrub – Haig – Rottelsdorf – Gundelsdorf – Knellendorf – Blumau – Stressenberg – Seelach. Traditionsgemäß servierte Ehrenvorsitzender Georg Ziegler ein von Sponsoren finanziertes kaltes Frühstücksbuffet unterwegs aus dem Seelacher Feuerwehrauto. Auf dem Programm standen unter anderem auch ein Wildgehege mit exotischen Tierarten in Kathragrub sowie die Heimat- und Trachtenstube in Haig.
Bei der 23. Wanderung wurde 2008 der Süden der Haßlacherbergkette – das ehemalige Redwitzische Gehülz – durchstreift und auf der Burg in Theisenort Mittagspause eingelegt. Während der Frühstücksrast gab Heimatpflege-Vereinsvorsitzender Bernd Graf einen kurzen Einführungsvortrag über die einstige Herrschaft Theisenort und ihre Rodungssiedlungen „auf dem Gehülz“ zwischen Krebs- und Seelabach.
Hier noch ein Rückblick auf die Wanderung der Seelacher Feuerwehr im Jahr 2001: Damals gehörte mit der Heunischenburg ein europaweit bedeutsames Vorgeschichtsdenkmal „direkt vor unserer Haustür“ zu den Wanderzielen. Nach der im Jahr zuvor erfolgten Rekonstruktionsergänzung überzeugte man sich sogleich gemeinsam davon, wie imposant und aussagekräftig sich die Wehranlage nunmehr zeigt.   -bg.-

Veröffentlicht am 1. November 2007 / 22. September 2008
Nachfolgend Fotos von Daniel Seemann von der Wanderung 2007

Wanderung

Wanderung

Wandern

Wandern

Wandern

Wandern

Wandern

Wandern

Wandern