Home » Denkmäler » Holzkruzifix in Rotschreuth 

Holzkruzifix in Rotschreuth


  Das Kruzifix auf dem Anwesen Schleicher – oben in einer Aufnahme von 2010 – wurde 1992/93 „in den Entwurf der Denkmalliste nachgetragen“ und in Trägerschaft des Heimatpflege-Vereins restauriert. Neben diesem beteiligten sich drei weitere örtliche Vereine, die Vereinigten Nachbarn Breitenloh, der Arbeiter-Gesang-Verein Gehülz und die Wanderfreunde Gehülz, an den Restaurierungskosten. Nachfolgend sind zwei Fotos von der Feier der ökumenischen Kreuzweihe am 8. Mai 1993 zu sehen.



Im Bild von links: Restaurator Stefan Löffler, Heimatpflege-Vereins-Vorsitzender Bernd Graf, Pfarrerin Sabine Heider, Pfarrer Harald Schwandt, Bürgermeister Manfred Raum.
 

So sah das Wegkreuz 2014 nach Umgestaltung und mit neuem Korpus aus.