Home » Heimatkrippe » Rotschreuther und Seelacher Örtlichkeiten als Krippenkulissen 

Rotschreuther und Seelacher Örtlichkeiten als Krippenkulissen

Seelachs Ortsmitte mit dem bis 1938 bestehenden Waagbalken-Ziehbrunnen und das nach dem Zweiten Weltkrieg betriebene Wirtshaus „Waldeslust“ in Rotschreuth bildeten die Kulissen zweier Heimatkrippen, die der Heimatpflege-Verein Gehülz/Seelach/Ziegelerden beim „Mundart-Advent“ 1996 erstmals präsentierte. Jürgen Diller hatte die biblische Herbergssuche am Rotschreuther Wirtshaus in Szene gesetzt, während Michael Link und Gerhard Seemann eine Rast der auf der Flucht befindlichen Heiligen Familie am Seelacher Brunnen dargestellt hatten.
Die beiden Heimatkrippen bzw. Ausschnitte daraus sind auf den nachfolgenden Fotos von Bernd Graf zu sehen.