Home » Archiv » Bundestags-, Landtags- und Bezirkswahl 2013 auf dem Haßlacherberg 

Bundestags-, Landtags- und Bezirkswahl 2013 auf dem Haßlacherberg

Nachfolgend werden Einzelergebnisse ab 5 % aufgeführt. Bei den Angaben zur Wahlbeteiligung sind die Briefwähler aus dem jeweiligen Stimmbezirk nicht mit berücksichtigt.

WAHL DES BAYERISCHEN LANDTAGS AM 15. SEPTEMBER 2013

Stimmbezirk Gehülz 1: Stimmberechtigte 550; Wahlbeteiligung 42,18 %
Erststimmen: Jürgen Baumgärtner (CSU) 51,10 %; Dr. Ralf Pohl (SPD) 23,79 %; Helmut Wesolek (Grüne) 11,01 %
Zweitstimmen: CSU 52,04 %; SPD 18,55 %; Freie Wähler 10,41 %; Grüne 6,33 %

Stimmbezirk Gehülz 2: Stimmberechtigte 686; Wahlbeteiligung 37,61 %
Erststimmen: Jürgen Baumgärtner (CSU) 40,39 %; Dr. Ralf Pohl (SPD) 39,61 %
Zweitstimmen: CSU 39,52 %; SPD 32,26 %; Freie Wähler 8,87 %

Stimmbezirk Seelach: Stimmberechtigte 416; Wahlbeteiligung 51,68 %
Erststimmen: Jürgen Baumgärtner (CSU) 57,75 %; Dr. Ralf Pohl (SPD) 21,60 %
Zweitstimmen: CSU 54,03 %; SPD 17,54 %; Freie Wähler 12,80 %

Stimmbezirk Ziegelerden: Stimmberechtigte 662; Wahlbeteiligung 44,11 %
Erststimmen: Jürgen Baumgärtner (CSU) 56,75 %; Dr. Ralf Pohl (SPD) 27,68 %
Zweitstimmen: CSU 56,38 %; SPD 22,70 %; Freie Wähler 7,45 %

● Im Stimmkreis Kronach-Lichtenfels errang Jürgen Baumgärtner (CSU) das Direktmandat. Ralf Pohl (SPD) schaffte den Einzug ins Maximilianeum über die Liste nicht.

WAHL DES BEZIRKSTAGS VON OBERFRANKEN AM 15. SEPTEMBER 2013

Stimmbezirk Gehülz 1:
Erststimmen: Oswald Marr (SPD) 40,69 %; Christian Meißner (CSU) 38,10 %; Helmut Wesolek (Grüne) 9,09 %
Zweitstimmen: CSU 54,84 %; SPD 23,04 %

Stimmbezirk Gehülz 2:
Erststimmen: Oswald Marr (SPD) 52,16 %; Christian Meißner (CSU) 29,02 %; Gerhard Löffler (Freie Wähler) 5,10 %
Zweitstimmen: CSU 41,46 %; SPD 33,33 %; Freie Wähler 7,32 %

Stimmbezirk Seelach:
Erststimmen: Christian Meißner (CSU) 42,06 %; Oswald Marr (SPD) 38,32 %
Zweitstimmen: CSU 55,50 %; SPD 18,66 %; Frauenliste 5,26 %

Stimmbezirk Ziegelerden:
Erststimmen: Christian Meißner (CSU) 45,86 %; Oswald Marr (SPD) 40,69 %
Zweitstimmen: CSU 58,21 %; SPD 23,21 %; Freie Wähler 5,00 %

● Im Stimmkreis Kronach-Lichtenfels wurden der Lichtenfelser Landrat Christian Meißner (CSU) direkt und der Kronacher Landrat Oswald Marr (SPD) über die Liste gewählt.

● Die Partei für Franken (Die Franken), die erstmals zur Bezirkswahl angetreten war und im neuen Bezirkstag von Oberfranken mit einem Sitz vertreten ist, erhielt in den vier Haßlacherberg-Stimmbezirken Stimmenanteile zwischen 0,43 % (Erststimmen Gehülz 1) und 2,39 % (Zweitstimmen Seelach).

WAHL DES DEUTSCHEN BUNDESTAGS AM 22. SEPTEMBER 2013

Stimmbezirk Gehülz 1: Stimmberechtigte 551; Wahlbeteiligung 50,27 %
Erststimmen: Hans Michelbach (CSU) 59,85 %; Norbert Tessmer (SPD) 23,42 %; René Hähnlein (Die Linke) 5,20 %
Zweitstimmen: CSU 57,35 %; SPD 21,69 %

Stimmbezirk Gehülz 2: Stimmberechtigte 686; Wahlbeteiligung 46,65 %
Erststimmen: Hans Michelbach (CSU) 51,41 %; Norbert Tessmer (SPD) 32,29 %; René Hähnlein (Die Linke) 5,02 %
Zweitstimmen: CSU 44,83 %; SPD 33,86 %; FDP 5,33 %; Die Linke 5,02 %

Stimmbezirk Seelach: Stimmberechtigte 415; Wahlbeteiligung 57,83 %
Erststimmen: Hans Michelbach (CSU) 64,85 %; Norbert Tessmer (SPD) 20,92 %
Zweitstimmen: CSU 56,72 %; SPD 21,43 %

Stimmbezirk Ziegelerden: Stimmberechtigte 664; Wahlbeteiligung 51,20 %
Erststimmen: Hans Michelbach (CSU) 64,37 %; Norbert Tessmer (SPD) 25,75 %
Zweitstimmen: CSU 60,53 %; SPD 24,93 %

● Im Wahlkreis Coburg, dem auch der Landkreis Kronach zugehört, ging das Direktmandat an Hans Michelbach (CSU).

● Die erst Anfang 2013 gegründete Euro-kritische Alternative für Deutschland (AfD) schnitt im Haßlacherberg-Vergleich am besten im Stimmbezirk Seelach ab, wo sie 4,62 % der Zweitstimmen verbuchte.

WEITERE INFORMATIONEN

● Erwähnenswert ist ein deutlich wahrnehmbarer Trend im Wählerverhalten, den die Frankenpost am 11. September 2013 in folgende Worte fasste: „Briefwähler stürmen die Rathäuser – Immer mehr Bürger stimmen von zu Hause aus ab.“ Bei der Landtagswahl in der Stadt Kronach stieg die Anzahl der Briefwähler von 497 im Jahr 2008 auf 682 im Jahr 2013.

● In Verbindung mit der Landtags- und der Bezirkswahl wurde auch über fünf Volksentscheide abgestimmt. Diese betrafen Änderungen der Bayerischen Verfassung und trugen folgende Bezeichnungen: (1) „Förderung gleichwertiger Lebensverhältnisse und Arbeitsbedingungen“; (2) „Förderung des ehrenamtlichen Einsatzes für das Gemeinwohl“; (3) „Angelegenheiten der Europäischen Union“; (4) „Schuldenbremse“; (5) „Angemessene Finanzausstattung der Gemeinden“. In den Haßlacherberg-Stimmbezirken verbuchten die fünf Volksentscheide zwischen 80,40 und 96,70 % Ja-Stimmen. Sowohl der niedrigste als auch der höchste Zustimmungswert wurden dabei im Stimmbezirk Gehülz 2 registriert – und zwar für die Volksentscheide 3 beziehungsweise 5.

-bg-