Home » Archiv » Seelach/Ziegelerden: Hans-Schmidt-Sportanlage / Clubfreunde-Jubiläum 

Ziegelerden, 15. Juni 2013: Jubiläum der Clubfreunde gefeiert
Seelach, 28. Juni 2013: Sportstätte nach Hans Schmidt benannt

 

Ziegelerden: Jubiläum der Clubfreunde gefeiert

Mit den Clubfreunden Ziegelerden feierte der zweitälteste sämtlicher 626 Fanclubs des 1. Fußball-Clubs Nürnberg im Saal des Gasthofs Hanna sein 50-jähriges Jubiläum. Bei den Ehrungen ragte Gründungsmitglied und Ehrenpräsident Helmut Simon heraus, der sich für die Clubfreunde langjährig engagiert hatte und nun mit der Goldenen Ehrennadel des FCN ausgezeichnet wurde. Auf Einladung des 1. Vorsitzenden Andy Kapfhammer und der 2. Vorsitzenden Renate Graf waren auch Vertreter der örtlichen Vereine gekommen, in deren Namen Stadtrat Johannes Hausmann zum Jubiläum gratulierte. Hausmann, der in der Begeisterung für den Club auch Freude an der fränkischen Heimat sah, dankte den Clubfreunden dafür, dass sie sich immer wieder aktiv in die Ziegelerdener Dorfgemeinschaft einbringen. Repräsentanten des FCN und des Fanverbands lobten die Clubfreunde Ziegelerden für ihre Treue und Unterstützung in den letzten 50 Jahren. Einen kurzen Rückblick auf das halbe Jahrhundert gab Vorstandsmitglied Dirk Kapfhammer. Musikalisch unterhielt die Gruppe „Accoustica“.   -bg-   Foto: Heike Schülein

 

Seelach: Sportstätte nach Hans Schmidt benannt

Den Schriftzug „Hans Schmidt Sportanlage“ trägt eine Sandsteintafel am Vereinsheim des Sportvereins Seelach, die im Rahmen einer Feier von Gunda Schmidt, der Witwe des im Vorjahr 81-jährig verstorbenen Hans Schmidt, enthüllt wurde. Das günstige Festabend-Wetter wurde auf der Facebook-Seite des SV so kommentiert: „Der Namensgeber war so stolz, dass er uns mal für einige Stunden der Weihung blauen Himmel und Sonne geschickt hat.“ SV-Ausschussmitglied Hans Schneider würdigte in seiner Laudatio die herausragenden Leistungen und Verdienste des Ehrenvorsitzenden Hans Schmidt für „seinen“ Seelacher Sportverein, wobei er besonders auf den Sportstättenbau im „hügeligen“ Seelach und das aufstrebende Vereinsleben einging. Namens des Heimatpflege-Vereins Gehülz/Seelach/Ziegelerden erinnerte Vorstandsmitglied Herbert Schuhbäck unter anderem daran, dass sich Hans Schmidt bei der Erarbeitung der Schriftenreihe zur Haßlacherberg-Geschichte als Förderer und wichtiger Zeitzeuge mit eingebracht habe. Schmidts Ernennung zum Altbürgermeister 2009 sei sicherlich ein Höhepunkt in seinem Leben gewesen, sagte Schuhbäck, der in diesem Zusammenhang auch betonte: „Hans Schmidt brachte die Infrastruktur in den Gemarkungen Seelach und Dobersgrund voran und praktizierte unbürokratische Bürgernähe.“ Vorausgegangen war – unter Mitwirkung von Bläsern der „Kronacher Musikanten“ – ein ökumenischer Gottesdienst „anlässlich der Widmung des Sportgeländes zu Ehren des ehemaligen Bürgermeisters Hans Schmidt“ (Zitat: Pfarrblatt „AKUT“). Regionaldekan Pfarrer Thomas Teuchgräber sprach von Hans Schmidts vorbildlichem Engagement für die Gemeinschaft und verglich – biblisch fundiert – Aspekte des Fußballsports mit dem Christsein. Dekanin Dorothea Richter erfreute sich am Festungsblick vom SV-„Stadion“ aus und betete mit der Gemeinde einen Schöpfungspsalm (Psalm 104). Herbert Schuhbäck nahm im Namen des SV die Ehrung langjähriger, verdienter Mitglieder vor, wobei der ehemalige Vorsitzende und stark für den Verein engagierte Jürgen Diller für 25-jährige Mitgliedschaft sowie weitere Personen für zehnjährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet wurden.   -bg-   Fotos: Gunda Weber